Startseite 
Kontakt  °  Inhaltsübersicht  
Seite weiterempfehlen
     21. Juli 2018, 19:46 Uhr
 


Schlossportal
 Kundeneingang

 
 
Religion, Ethik und Selbstbestimmung

Alle Völker und Kulturen haben ihre Religion, die das Verhalten des Einzelnen und der Gruppen beeinflussen. Es gibt ethisch fundierte Religionen, die dem Menschen zu einem weniger leidvollen, glücklichen Leben verhelfen wollen, und alle Mischformen bis zu jenen, die unter dem Vorwand einer überirdischen Macht die Menschen formen und ihren (manchmal auch pekuniären) Zwecken dienstbar machen wollen – Religion als Geschäft unter Ausbeutung von Menschen, die zum Gehorsam erzogen worden sind. Vieles hängt vom Fundament der Religion ab, manches aber auch von ihren Repräsentanten, salopp gesagt vom "Bodenpersonal".

Auch in Glaubensfragen darf eine gesunde Skepsis nicht fehlen, und es sollte der Mut zu einem im Rahmen ethischer Normen selbst gestalteten Lebensstil aufgebracht werden. Allein schon zu erfahren, was wo nachzulesen ist, kann dabei nützlich sein. Religionen, Philosophen, Ethiker, Schriftsteller: die Zahl der Quellen, die inspirierend sein können, ist unendlich. Am Schluss kommt es darauf an, was man daraus macht und was man zur persönlichen Lebensgestaltung selber beitragen kann. Den Zustand des dauerhaften Glücks kann man nicht ab Stange kaufen.


Texte 1 bis 2 von 2 Beiträgen

1 Was ist ein Salomonisches Urteil?
2 Jesus als Superstar

 
Nach oben  
Alle Blogs
Liste der bisher erschienenen Tagebuchblätter
Blogs nach Autoren
Blogs nach Autoren
Artikel nach Autoren
Wer was geschrieben hat
  Twitter
Wir sind auch auf Twitter, ebenso unsere Gedankensplitter
 
   
  © 2002-2017 Textatelier