Startseite 
Kontakt  °  Inhaltsübersicht  
Seite weiterempfehlen
     October 21, 2020 01:54 CET
 


Schlossportal
 Kundeneingang

 
 

Was bedeutet Eiweiss im Urin?

Bei mir wurde Eiweiss im Urin nachgewiesen. Ist das ein Grund zur Beunruhigung?
H.O., CH-5032 Rohr AG

Antwort: Ja, leider, obschon es auch Situationen gibt, bei welchen diese ungewöhnliche Eiweissausscheidung kein Krankheitszeichen ist, besonders wenn der Eiweissgehalt im Morgenurin nomal ist und sich erhöhte Werte erst im Verlaufe des Tages einstellen. Eine exakte Abklärung ist aber dringend und zwingend. Eiweiss im Urin deutet meistens auf beschädigte Filtereinheiten der Nieren (Nierenkörperchen) hin. In der Medizin spricht man in diesem Fall von einer Proteinurie (Eiweissausscheidung im Urin), bei geringen Mengen von einer Mikroalbuminurie. Der Name bezieht sich auf das Albumin, das wichtigste Eiweiss der Blutflüssigkeit.

Ein gesunder Mensch scheidet durch den Urin praktisch kein Albumin aus; als "normal" gelten 10 bis 30 mg/dl. Je mehr Eiweiss ausgeschieden wird, um so grösser ist wahrscheinlich die Nierenschädigung; das Organ kann dann seine Filterfunktion nicht mehr vollständig erfüllen. Die Eiweiss-Bestimmung kann mit Teststreifen oder mit einer exakten quantitativen Analyse erfolgen.

Eine Ursache für die Nierenschädigung können ein erhöhter Blutzucker (Diabetes mellitus) und/oder ein zu hoher Blutdruck sein, der Gefässe schädigen kann. Auch Entzündungen oder chronische Infektionen an den Nierengefässen kommen als Übeltäter in Frage; auch sie können das Nierengewebe allmählich zerstören. Dieser Vorgang kann sich z.B. durch Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Appetitlosigkeit und Erbrechen bemerkbar machen. Eiweissarme Nahrung (wenig Fleisch und Milchprodukte) ist als eine wichtige Massnahme angezeigt.

Wie kommt man darauf? Ein erster Warnhinweis kann ein schäumender Urin sein. Der eloquente deutsche Klatschreporter Michael ("Michi") Graeter schrieb einmal: "Mein Urin schäumt immer noch wie bei einem jungen Bullen." Das muss, wie man sah, nicht unbedingt ein Zeichen von bullischer Kraft sein. Vielleicht haben sich im WC-Wasser auch nur Detergentien (also Rückstände von Wasch- und Reinigungsmitteln) befunden...

W.H.

*
* *

 
Nach oben  
Alle Blogs
Liste der bisher erschienenen Tagebuchblätter
Blogs nach Autoren
Blogs nach Autoren
Artikel nach Autoren
Wer was geschrieben hat
  Twitter
Wir sind auch auf Twitter, ebenso unsere Gedankensplitter
 
   
  © 2002-2017 Textatelier