Textatelier
BLOG vom: 27.05.2009

Der US-Kreationismus und das Sauriermuseum in Frick AG

Autorin: Lislott Pfaff, Schriftstellerin, Liestal BL/CH
 
Gemäss einem Artikel in der Mittelland-Zeitung vom 22.05.09 erfuhr die Lehre vom Kreationismus eine Wiederbelebung in einer jungen, noch immer frommen beziehungsweise frömmlerischen Nation, in den USA; mittlerweile wurde sie auch nach Europa exportiert. Gemäss Berechnung der Erzkreationisten geschah die Erschaffung der Erde 4004 Jahre vor Christi Geburt.
 
Jedoch gibt es allzu evidente Belege zugunsten der Evolutionstheorie. So ist seit kurzem im Sauriermuseum Frick AG/CH das Skelett eines vor 3 Jahren in einer Tongrube der Tonwerke Keller AG, Frick, entdeckten Raub-Dinosauriers samt Mageninhalt zu sehen. Das urweltliche Tier lebte in der Trias-Epoche vor gut 200 Millionen Jahren, ist also um einiges älter als das von den kreationistischen Theorien festgelegte Schöpfungsjahr der Erde.
 
Aber fromme Menschen einer Weltmacht wie Amerika brauchen sich doch nicht um solche läppischen Funde zu kümmern, die erst noch aus einem so unbedeutenden Land wie der Schweiz stammen …
 
Hinweis auf ein weiteres Blog zum Thema Kreationismus
 
Hinweis auf ein Referat zum Thema
Hinweis auf weitere Blogs von Heinz Scholz
Akrobaten der Lüfte, die im Flug „schlafen“
Schutz und richtige Hilfe für das Wildtier Igel
Eisenhut ist die giftigste Pflanze in Europa
Holzener Wald: Golfplatzblick, Thuja, Naturdenkmal
Erlebte Natur: Tausendguldenkraut und ein Admiral
Mariendistel stärkt und entgiftet die Leber
Blüten und Insekten werden immer weniger
Frank Hiepe: 40 Jahre Kräuterexkursionen
Essbare und schmackhafte Wildpflanzen
Rotkehlchen ist Vogel des Jahres 2021
Vor 25 Jahren: Heilpflanzenbuch, Fernsehsendung
Tipps gegen das große Gähnen
In Corona-Zeiten: Raus an die Luft und wandern
Skisportgeschichte: Sittsame Frauen auf der Piste
Riskante Schlittenfahrt, eisiges Schlafzimmer