Textatelier
BLOG vom: 24.01.2010

Viola d’Amore: Spielsaiten mit Resonanz. Stille erklingt

Autor: Emil Baschnonga, Aphoristiker und Schriftsteller, London
 
Dieses Barockinstrument, die Viola d’Amore, hat 7 Spielsaiten und 7 Resonanzsaiten. Ich habe sie auf diese Dreizeiler gestimmt, einfach so und kann nicht begründen warum. 
Güte verschenkt lächelnd
Ihre Gabe erreicht das Herz
Und erlöst deine Bedenken.
 
Froh erhaschte Gedanken
Sie schwingen sich hoch
Sie breiten sich aus.
 
Darbe nicht, stille den Durst
Kein Dämon verweigert den Trunk
Aus dem Born der Liebe.
 
Fliehe nicht, verweile
Folge diesem Gebot
Die Stille erklingt.
 
Lege die Elle weg
Löse die Regel auf
Frei strömt der Fluss.
 
Beschönige nicht, was ist
Verbessere, was du kannst
Mit dem Leuchter unterwegs.
 
Bewahre das Rätsel
Geheimnis es bleibe
Berge es in dir.
 
Kantilene trägt wiegend
Über Brücken, durch Täler
Alle Träume vom Glück.
 
Der Ort der Wunder
Bleibt geborgen
In der Poesie.
 
Wanderer durchs Leben
In die Herberge trete
Das Ziel ist erreicht. 
Hinweis auf weitere Aphorismen-Blogs und Lyrik von Emil Baschnonga
14.08.2006: Erfolgsrezepte gegen den Misserfolg? – Aphorismen
Hinweis auf weitere Blogs von Heinz Scholz
Akrobaten der Lüfte, die im Flug „schlafen“
Schutz und richtige Hilfe für das Wildtier Igel
Eisenhut ist die giftigste Pflanze in Europa
Holzener Wald: Golfplatzblick, Thuja, Naturdenkmal
Erlebte Natur: Tausendguldenkraut und ein Admiral
Mariendistel stärkt und entgiftet die Leber
Blüten und Insekten werden immer weniger
Frank Hiepe: 40 Jahre Kräuterexkursionen
Essbare und schmackhafte Wildpflanzen
Rotkehlchen ist Vogel des Jahres 2021
Vor 25 Jahren: Heilpflanzenbuch, Fernsehsendung
Tipps gegen das große Gähnen
In Corona-Zeiten: Raus an die Luft und wandern
Skisportgeschichte: Sittsame Frauen auf der Piste
Riskante Schlittenfahrt, eisiges Schlafzimmer