Textatelier
BLOG vom: 24.01.2010

Viola d’Amore: Spielsaiten mit Resonanz. Stille erklingt

Autor: Emil Baschnonga, Aphoristiker und Schriftsteller, London
 
Dieses Barockinstrument, die Viola d’Amore, hat 7 Spielsaiten und 7 Resonanzsaiten. Ich habe sie auf diese Dreizeiler gestimmt, einfach so und kann nicht begründen warum. 
Güte verschenkt lächelnd
Ihre Gabe erreicht das Herz
Und erlöst deine Bedenken.
 
Froh erhaschte Gedanken
Sie schwingen sich hoch
Sie breiten sich aus.
 
Darbe nicht, stille den Durst
Kein Dämon verweigert den Trunk
Aus dem Born der Liebe.
 
Fliehe nicht, verweile
Folge diesem Gebot
Die Stille erklingt.
 
Lege die Elle weg
Löse die Regel auf
Frei strömt der Fluss.
 
Beschönige nicht, was ist
Verbessere, was du kannst
Mit dem Leuchter unterwegs.
 
Bewahre das Rätsel
Geheimnis es bleibe
Berge es in dir.
 
Kantilene trägt wiegend
Über Brücken, durch Täler
Alle Träume vom Glück.
 
Der Ort der Wunder
Bleibt geborgen
In der Poesie.
 
Wanderer durchs Leben
In die Herberge trete
Das Ziel ist erreicht. 
Hinweis auf weitere Aphorismen-Blogs und Lyrik von Emil Baschnonga
14.08.2006: Erfolgsrezepte gegen den Misserfolg? – Aphorismen
Hinweis auf weitere Blogs von Heinz Scholz
Genussvolle Plätzchen sind immer beliebt
Wodanseiche: Sie fiel einem Unwetter zum Opfer
Pilz des Jahres 2022: Glücksymbol und Symbiosepartner
Herbstliche Frühlingsgefühle eines Apfelbaums
Vor 100 Jahren wanderte Hemingway im Schwarzwald
Trompetenbaum beeindruckt mit schönen Blüten
Der Tulpenbaum von Elsbeth Stoiber am Albis
Blütenreiche Wiesen mit Teufelskralle und Klappertopf
Gänseblümchen: Tausendschön und Margrittli
Sie war einst die grösste Tanne Westeuropas
Baumpilze schön anzusehen, für Bäume eine Gefahr
Ein Speisepilz, der auch Bäume zerstört
Haareis – ein seltenes Naturphänomen
Die Rote Bete verbessert nicht nur die Ausdauer
Fledermäuse – Faszinierend und bedroht