Textatelier
BLOG vom: 08.09.2010

Glaubensfrage: Die Wissenschaft ist oft Bschissenschaft

Autorin: Lislott Pfaff, Schriftstellerin, Liestal BL/CH
 
Wissenschaft ist oft Bschissenschaft, wie man in der Schweizer Mundart sagt. In der Schriftsprache: Beschissenschaft ...
 
…das heisst, Wissenschaft ist eine Glaubensfrage, die sich aufgrund der bestehenden Machtverhältnisse entscheidet. Gegensätzliche Meinungen haben nicht einmal die Chance, aufeinanderzuprallen.
 
Als richtig wird jene Wissenschaft dargestellt, die der Macht dient und von der Macht manipuliert wird. Ob das, was diese Wissenschaft statuiert, wirklich stimmt, wird nicht abgeklärt und darf auch nicht abgeklärt werden, denn das könnte das mit vielen pseudowissenschaftlichen Lügen gepflasterte Gefüge der Macht untergraben oder gar zerstören.
 
Hinweis auf weitere Blogs zur Wissenschaftlichkeit
Hinweis auf weitere Blogs von Heinz Scholz
Mariendistel stärkt und entgiftet die Leber
Blüten und Insekten werden immer weniger
Frank Hiepe: 40 Jahre Kräuterexkursionen
Essbare und schmackhafte Wildpflanzen
Rotkehlchen ist Vogel des Jahres 2021
Vor 25 Jahren: Heilpflanzenbuch, Fernsehsendung
Tipps gegen das große Gähnen
In Corona-Zeiten: Raus an die Luft und wandern
Skisportgeschichte: Sittsame Frauen auf der Piste
Riskante Schlittenfahrt, eisiges Schlafzimmer
Christrose ist eine Schönheit und eine Giftpflanze
Glücksmomente bei einem Winterspaziergang
Kann man sich vor dem Coronavirus schützen?
Das beste Futter für unsere gefiederten Gäste
Ginkgo ist ein Symbol für ein langes Leben