Textatelier
BLOG vom: 08.09.2010

Glaubensfrage: Die Wissenschaft ist oft Bschissenschaft

Autorin: Lislott Pfaff, Schriftstellerin, Liestal BL/CH
 
Wissenschaft ist oft Bschissenschaft, wie man in der Schweizer Mundart sagt. In der Schriftsprache: Beschissenschaft ...
 
…das heisst, Wissenschaft ist eine Glaubensfrage, die sich aufgrund der bestehenden Machtverhältnisse entscheidet. Gegensätzliche Meinungen haben nicht einmal die Chance, aufeinanderzuprallen.
 
Als richtig wird jene Wissenschaft dargestellt, die der Macht dient und von der Macht manipuliert wird. Ob das, was diese Wissenschaft statuiert, wirklich stimmt, wird nicht abgeklärt und darf auch nicht abgeklärt werden, denn das könnte das mit vielen pseudowissenschaftlichen Lügen gepflasterte Gefüge der Macht untergraben oder gar zerstören.
 
Hinweis auf weitere Blogs zur Wissenschaftlichkeit
Hinweis auf weitere Blogs von Eisenkopf Werner
ALTES FOTOGERÄT in modernstem Einsatz – B – HASSELBLAD-ZEISS-Objektive
Ein Pater als Helfer von Gehörlosen und Hörbehinderten
„KLIMASCHUTZ“ UND „KLIMANEUTRALITÄT“ SIND NIE ERREICHBAR - Startblick nach Indien
Der neue Kirchen-Teufel 2024 ist BLAU
Deutsche Bauernproteste als Mosaikstein gegen grüne Weltbeglücker
Kommunale Walliser Foto-Stative und Rätsel zur Mischabelgruppe
"65" ist in Deutschland offenbar das neue "42"? HABECK-Heizungs-Science-Fiction?
"KLIMA-PASS" vorgeschlagen - Betrug mit Meeresspiegel als Einwanderungshilfe?
84 Millionen im Klammergriff eines Polit-Clans?
Wird deutsche Politik jetzt zum "GeTWITTERten Comic" ?
Die EU für Schweizer - einmal anders betrachtet (Teil 2)
Die EU für Schweizer - einmal anders betrachtet (Teil 1)
SOCIAL-MEDIA und die Freude an der Nicht-Existenz
KLIMA - Extreme Hitze und Trockenheit gab es bereits oft und schlimmer
Extremhochwasser und Hunderte Tote an der deutschen Ahr - seit 1348 aufgezeichnet