Textatelier
BLOG vom: 13.02.2012

Chefsache: Mit nur einem Wort den Frust überspringen

Autorin: Rita Lorenzetti, Zürich-Altstetten
 
Vor vielen Jahren besuchte ich einen Vortrag zum Thema „Wie behandle ich meinen Chef?“ und erfuhr dort, dass zum damaligen Zeitpunkt offen darüber gesprochen wurde, dass heute jeder Chef überfordert sei. Gesellschaftlicher Wandel und die technischen Errungenschaften waren die grossen Herausforderungen. Wenn ich mich richtig erinnere, sollte dieses Eingeständnis zu mehr Verständnis den Vorgesetzten gegenüber und zur Teamarbeit führen.
 
Das wichtigste Wort jenes Abends kommt mir auch heute immer noch im rechten Augenblick in den Sinn.
 
Es wurde damals eine Situation beschrieben, in der ein Mitarbeiter der Geschäftsleitung einen Vorschlag unterbreitete. Seine sogenannt gute Idee löste keine Begeisterung aus. Man ignorierte sie. Ein Jahr später aber wurde des Mitarbeiters Anregung doch umgesetzt. Jetzt war sie aber die Idee des Chefs.
 
Der Referent sagte dazu: Anstatt sich in solchen Situationen zu ärgern oder zu grämen, denken Sie: „Endlich!“
 
Diese weise Reaktion empfinde ich immer noch hilfreich. Vielleicht ist jemand froh um sie. Darum habe ich sie aufgeschrieben.
 
 
Hinweis auf ein Blog zum täglichen Umgang ...
 
... und auf einen Glanzpunkte-Artikel
Hinweis auf weitere Blogs von Meier Pirmin
Schweizergarde - ein politischer Trumpf für das Land
Kritik – Eher eine Kunst als eine Wissenschaft
«Schnätterlig und Späck oder 9 Chatze us em Sack» - Bözbergimpressionen zum 1. August 2022
Was eine treffende Rede zur Bundesfeier ausmacht
Gedanken zum jahreszeitlichen „Computus“
Das musizierende Weltall nach Kepler
Uri - Eine vorbildliche Kantonsgeschichte
Peter Meier-Abt (1947 – 2021) – Arzt und medizinische Geistesgrösse aus dem Aargau
Natur und Kultur an einer Bundesfeier
Meinrad Lienert (1865 – 1933) – Ein Schweizer Erzähler (IV)
Meinrad Lienert (1865 – 1933) – Ein Schweizer Erzähler (III)
Meinrad Lienert (1866 – 1933) – Ein Schweizer Erzähler (II)
Meinrad Lienert (1865 – 1933) – Ein Schweizer Erzähler (I)
Mystisches und Volksfrommes aus der Welt der Heilpflanzen und gesegneten Sträucher
Hans Küng – Warum die katholische Kirche nicht zu „retten“ ist