Textatelier
BLOG vom: 10.05.2005

Wie Pfizer das Lachen lehrt und gleich wieder vertreibt

Autorin: Lislott Pfaff

„Gesundheitstipp – Gemeinsames Lachen tut gut!“

Das las ich heute, am 10. Mai 2005, im „Migros-Magazin“, das wöchentlich gratis in meinen Briefkasten gelangt.

Es gibt jetzt Yoga-Lachkurse, wo man das verlernte Lachen wieder lernen kann. Das sei „Balsam für die Seele“, schreibt die Gesundheitstipperin Anna Ebel mit Recht. Lachen stimuliere das Immunsystem und vertreibe Depressionen. Die Lachforschung sage sogar, dass Lachen die Cholesterinproduktion beeinflussen könne. Aber: „Bei zu hohen Cholesterinwerten sollte man zum Arzt gehen. Damit einem das Lachen nicht vergeht!“, so der Schluss dieser Kolumne, das heisst der vermeintlichen Kolumne. Denn das nachfolgende Kleingedruckte relativiert diese Textbezeichnung:

Pfizer offeriert Ihnen 14-täglich nützliche Informationen zum Thema Gesundheit. Fragen und Feedback richten Sie bitte an redaktion@balanx.chwww.pfizer.ch/gesundheit − Anschliessend folgt das Logo von Pfizer.

Was also ist diese Kolumne in Wirklichkeit, waseliwas? Dreimal dürfen Sie raten, liebe Leserinnen und Leser!

Hinweis auf weitere Blogs von Heinz Scholz
Akrobaten der Lüfte, die im Flug „schlafen“
Schutz und richtige Hilfe für das Wildtier Igel
Eisenhut ist die giftigste Pflanze in Europa
Holzener Wald: Golfplatzblick, Thuja, Naturdenkmal
Erlebte Natur: Tausendguldenkraut und ein Admiral
Mariendistel stärkt und entgiftet die Leber
Blüten und Insekten werden immer weniger
Frank Hiepe: 40 Jahre Kräuterexkursionen
Essbare und schmackhafte Wildpflanzen
Rotkehlchen ist Vogel des Jahres 2021
Vor 25 Jahren: Heilpflanzenbuch, Fernsehsendung
Tipps gegen das große Gähnen
In Corona-Zeiten: Raus an die Luft und wandern
Skisportgeschichte: Sittsame Frauen auf der Piste
Riskante Schlittenfahrt, eisiges Schlafzimmer